päDAGOGISCHES kONZEPT


Bilingualer Kindergarten (Deutsch-Spanisch)

Castellano, Español

Es freut uns, dass Sie sich für unseren deutsch-spanischen Kindergarten und Kinderkrippe in Essen interessieren.

 

Casita, mi Kita möchte vor allem eins: dass sich die Kinder und Familien bei uns wie Zuhause (Casita) fühlen. Außerdem wollen wir die Vorteile des deutschen und spanischen Bildungssystems kombinieren.

 

In Essen bietet unsere bilinguale Bildungsstätte (deutsch-spanischer Kindergarten) eine liebevolle und qualitative Betreuung für insgesamt 30 Kinder zwischen 0 und 6 Jahren.

 

Gerne stellen wir hier unsere pädagogische Konzeption nach dem Bildungs- und Erziehungsplan des Landes NRW (Bildungsbereiche) vor:

MERKMALE unseres Pädagogischen Konzeptes


Bilinguales Konzept (Deutsch-spanisch)

Forschungsergebnisse zeigen, dass frühe Mehrsprachigkeit nicht nur zum Erwerb einer zusätzlichen Sprache führt, ohne die Muttersprache zu beeinträchtigen, sondern dass dadurch die gesamte kognitive Entwicklung des Kindes gefördert wird. 

Bei uns wird durch die Immersionsmethode auf natürliche Weise spielerisch Deutsch und Spanisch gelernt („Eine Person - Eine Sprache"). Deswegen ist unsere Einrichtung an bilinguale sowie nicht-bilinguale Kinder gerichtet.

Ganzheitliche Erziehung mit christlichen werten

Wir arbeiten auf der Basis das jede Person einzigartig  ist und von Gott unendlich geliebt wird, mit ihren Stärken und Schwächen. 

  • Gelebter Glaube: Wir pflegen die katholischen Wertvorstellungen und Feste.
  • Individuelle, positive und personalisierte Förderung (Mentoring-Programm).
  • (gezieltes und freies) Spiel als Lernform. 
  • Frühkindliche Förderung
  • Altersgerechte Aktivitäten.

Unweltfreundliche kita und- Frischküche

Ein Teil unseres Konzepts basiert auf dem Recyceln von Materialien, Möbeln und Spielzeugen. 

 

Darüber hinaus möchten wir mit den Kindern zusammen einen Nutzgarten errichten und pflegen und so aus eigenem Anbau Obst und Gemüse essen. (Wir haben bei der IKEA Stiftung um Spende von Hochbeeten angefragt!). Je nach Möglichkeiten möchten wir dort auch gerne Tiere halten wie z.B. Hühner, Fische, etc.

 

Außerdem ist geplant selber zu kochen: Wir legen viel Wert auf gesundes und abwechslungsreiches Essen und wollen deutsche Speisen sowie Gerichte aus Spanien oder Lateinamerika anbieten.

bildungsort für familien: ERZIEHUNGSPARTNERSCHAFT

Eltern sind an erster Stelle die Experten und Erzieher für ihr Kind. Eine wirkungsvolle Erziehung- und Bildungsarbeit hängt entscheidend von der Mitwirkung der Eltern ab.

 

Ein sehr wichtiger Teil unserer Arbeit ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit

  • Familiäres Ambiente
  • Elternengagement: Feste, Renovierungsarbeiten, Nutzgarten, usw.
  • Zusatzangebote für die ganze Familie.
  • Eltern-Mentoring-Programm (Tutorías).
  • Regelmäßige Infoabende und Elternangebote

Bildungsbereiche


BEWEGUNG

Kinder nehmen die Welt in erster Linie über ihre Sinne wahr. Die Auseinandersetzung mit der Umwelt geschieht über den Körper und die Bewegung. Grob- und feinmotorische Übungen als Hinführung zur Körperbeherrschung sind ein grundlegendes Ziel. 

KÖRPER, GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG

Eine gesunde und kindgerechte Ernährung ist eine weitere Säule für das gesunde Aufwachsen von Kindern. 

 

Wir achten auf eine abwechslungsreiche Ernährung als Basis für ein gesundes Aufwachsen.


SPRACHE UND KOMMUNIKATION

Kommunikation und Sprache sind der Schlüssel für alle anderen Bildungsbereiche. 

 

Von Geburt an besitzen Kinder das Potenzial, mehrere Sprachen zu lernen. „Der Weg ins Sprachgehirn führt über das soziale Hirn".

 

Es ist nachgewiesen, dass Zweisprachigkeit eine Bereicherung für jedes Kind ist.

 

SOZIALE und (inter-) KULTURELLE BILDUNG

Damit das Kind ein positives Selbstbild und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln kann, braucht es Bedingungen unter denen es Liebe und Wertschätzung erfährt. Unsere Kinder erleben den direkten Umgang mit Kindern mit anderen Sprachen und anderen Kulturen und lernen dieses als Normal anzunehmen. Das gibt mehr Offenheit für den Anderen und Respekt vor jedem Menschen. 


MUSISCH,ÄSTHETISCHE BILDUNG

Musik ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit, auch über Morgenkreise und besondere Angebote hinaus.

 

Besonders in den ersten Lebensjahren erfolgt Lernen ausschließlich über das, was Kinder mit ihren Sinnen wahrnehmen. Das kreative Gestalten mit unterschiedlichen Materialien ermöglicht dem Kind verschiedenartige Wege, Wissen über die Welt zu erfahren und zu erweitern. 

 

RELIGION UND ETHIK

Unsere Einrichtung ist von christlichen Werten getragen, steht aber Familien aller Konfessionen offen. 

Wir leben die Traditionen, Feste und Wertvorstellungen der katholischen Kirche. Diese fließen in unseren Alltag ein. Gelebter Glaube prägt den Alltag in unserer Einrichtung.

 

Die Vermittlung eines gelebten Glaubens sehen wir als einen weiteren bedeutenden Teil einer ausgewogenen Persönlichkeitsbildung. 

 


MATHEMATISCHE BILDUNG

Mathematische Erfahrungen und logisches Denken gehören zu den menschlichen Grunderfahrungen. Kinder machen diese Erfahrungen unbewusst, wenn sie mit verschiedenen Dingen experimentieren.

 

In den ersten Lebensjahren machen Kinder vielfältige Erfahrungen mit Raum und Zeit, sie erleben verschiedene Formen und Größen und erschließen die Bedeutung von Zahlen in ihrer Lebenswelt. 

 

NATURWISSENSCHAFT,TECHNISCHE BILDUNG

Ziel naturwissenschaftlicher Bildung ist es, den Kindern ein Verständnis für die belebte und unbelebte Umwelt zu vermitteln. Dies geschieht im gemeinsamen Forschen, welches in den Alltag der Erfahrungs- und Lebenswelt der Kinder eingebettet ist.

 

Kinder treten in Beziehung zu ihrer Umwelt, indem sie beobachten, vergleichen und experimentieren. 

 


NATUR, ERHALTUNG DER SCHÖPFUNG

Aktivitäten wie das Säen von Blumen, das Pflegen von Pflanzen und das Beobachten von Tieren sind Beispiele unserer vielfältigen Aktivitäten zur Förderung des Umweltbewusstseins.

 

Wir fördern das Interesse der Kinder an der Natur. Dies bildet die Grundlage zu einem respektvollen Umgang mit ihr. Für uns bedeutet das, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen Kinder eine achtungsvolle und schützende Haltung gegenüber der Schöpfung entwickeln können. Kindern lernen einen sorgsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und Lebewesen einzuüben, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen und Konsumverhalten kritisch zu überdenken.

 

medien

Als Medien setzen wir Bücher und CDs ein. Den Einsatz von Computern sehen wir für Krippenkinder als nicht sinnvoll an.

 

Im Vorschulalter: Mit zunehmendem Alter ist die Förderung von Medienkompetenz ein wichtiger Aspekt dieses Bildungsbereiches. Kinder benötigen Raum und Zeit, um sich mit ihren Erlebnissen auseinandersetzen zu können und um diese zu verarbeiten.

 

Auch ein kritischer Umgang mit den neuen Medien wird mit den Kindern angesprochen.

 



immer aktuell informiert

Um immer über aktuelle Aktivitäten, Nachrichten und Veranstaltungen von Casita, mi Kita informiert zu seinbestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!